Logopaedie-Lauffen

Sprachentwicklungsstörung / Sprachentwicklungsbehinderung

Was ist das?

Es können z.B. keine Sätze korrekt gebildet werden. Auch der Wortschatz oder die Wortfindung ist nicht altersentsprechend. Die Kinder haben Schwierigkeiten sich auszudrücken oder zu erzählen. Sie sind entweder sehr angepasst z.B. im Kindergarten oder mischen diesen auf. Auch ist die lautsprachliche Kommunikation nicht immer gegeben. Es bestehen z.B. orale Dyspraxien ( die willentliche Steuerung der an der Artikulation beteiligten Muskeln ist nicht oder nur sehr schwer möglich)

Was machen wir?

Wir erweitern den aktiven (erzählen) und passiven (verstehen) Wortschatz mittels verschiedenen Therapieansätzen wie HOT (Handlungsorientierter Ansatz), Affoltertherapie (Führen um zu verstehen) oder Patholinguistische Ansätze. Darüber hinaus erklären wir Ihnen, wie Sie mit Ihrem Kind besser kommunizieren können. Bei einer nichtsprachlichen Kommunikation arbeiten wir mit Talker, Ipad und unterstützen Kommunikationsmitteln. Hier werden Sie fachlich fundiert eingewiesen. Es werden auch Gebärden wie z.B. GUK (gebärdenunterstütze Kommunikation) erarbeitet. Es wird interdisziplinär gearbeitet. Dies bedeutet, dass wir mit dem Kindergarten oder der Schule zusammenarbeiten um die Gebärden bzw. die Unterstützte Kommunikation in den Alltag zu integrieren.

Was machen Sie?

Sie verstehen, warum ihr Kind immer z.B. ja sagt und können sein Verhalten besser einordnen. Indem sie sich auf das Sprachniveau ihres Kindes einlassen können, haben Sie mehr Freude mit Ihrem Kind und belastende Situationen können sich entspannen. Darüber hinaus fördern Sie zu Hause mit den Hausaufgabe die Sprachentwicklung Ihres Kindes. Die erlernten Gebärden setzten Sie zu Hause hochfrequent ein und geben diese z.B. an den Kindergarten oder die Schule mit. Im Falle einer unterstützen Kommunikation mit Hilfsmitteln (z.B. IPAD), wenden Sie diese zu Hause an.

Sie freuen sich an der immer größer werdenden Kommunikation des Kindes und unterstützen unsere Arbeit zu Hause.